Visualisierungslösungen: ein emotionaler Stimulus

Visualisierungslösungen: ein emotionaler Stimulus

Schweiz,

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte… Technische Möglichkeiten verbessern sich fortlaufend – von 2D über 3D bis hin zur virtuellen 360° Realität – und verstärken somit auch den visuellen Reiz eines Miet- oder Kaufobjekts.

Ob Vermietung oder Verkauf – die Nachfrage nach Visualisierungslösungen in der Immobilien- und Bauwirtschaft nimmt spürbar zu. Je nachdem ob es sich um ein Bestandsobjekt oder ein Neubauprojekt handelt, kommen unterschiedliche Lösungen zum Einsatz. Bei ersterem finden oftmals 360°-Touren Anwendung – zunehmend interaktiv, bei zweiterem vielfach Virtual Reality-Lösungen – angepasst an das Objekt und die Zielgruppe.

Nicht jeder Käufer oder Mieter kann sich einen leeren Raum möbliert vorstellen. Hier helfen virtuelle Homestaging-Lösungen, um den Funken zum Überspringen zu bringen. Mit diesem Tool können auch preiswerte Eigentumswohnungen oder Mietobjekte optisch ansprechend gestaltet und so schneller vermittelt werden. Weiterführende Lösungen ermöglichen die virtuelle Begehung von Räumlichkeiten, welche erst entstehen sollen. Mittels Stand-Alone Virtual Reality-Brillen können etwa Planungsfehler virtuell gesehen und somit später vermieden werden. Zudem können geplante Gewerke gemeinsam – beispielsweise mit dem Bauherrn oder Architekten – begangen werden. Das «Eintauchen» und tatsächliche Erleben der Räumlichkeiten gibt Sicherheit und ein gutes Gefühl.

Darüber hinaus gibt es auch virtuelle Gesamtlösungen am Markt, die verschiedene Phasen des Immobilienzyklus digital abbilden: von der skizzierten Projektvision und dem Prototyping bis hin zu Visualisierungskonzepten für Vermarktung und Bewirtschaftung.

Einen Überblick über qualitätsgeprüfte Visualisierungslösungen finden Sie hier:
https://proptechmarket.net/tools