Neue Überbauung bei der Städtler Allmend

Neue Überbauung bei der Städtler Allmend

Zug,

Im Auftrag der zwei Grundeigentümer Coop Immobilien AG und Heinz Häusler Immobilien AG erhält das Hinterberg-Areal ein neues Zentrum.

Im Gewerbegebiet der Städtler Allmend stehen nun die Pläne für das 30’000 Quadratmeter umfassende Grundstück im Besitz der Coop Immobilien AG und der Heinz Häusler Immobilien AG fest. Den Projektwettbewerb auf Einladung konnten CST Architekten und Iten Landschaftsarchitekten für sich entscheiden.

Ihr Projekt sieht vor, die bestehenden Büro- und Gewerbebauten in der Städtler-Allmend mit drei neuen Bürobauten der Heinz Häusler AG zu ergänzen. Die Überbauung soll dem Hinterberg-Areal als Zentrum dienen. Zu diesem Zweck ist ein zentraler, öffentlicher Platz als Herzstück der neuen Überbauung geplant. Um ihn herum werden die Bauten arrangiert. So soll ein gut erschlossenes Arbeits- und Einkaufsquartier entstehen.

Die Gebäude unterschiedlich grosser Volumen fügen sich harmonisch in die bestehenden Bauten des Areals ein. Im Zentrum der neuen Überbauung befindet sich ein Hochhaus, das sich bewusst von der Alpenblicküberbauung absetzt. Das Hauptquartier für mögliche neue Unternehmen wird leicht zurückversetzt an der Alpenblickkreuzung errichtet. So entsteht ein begrünter Vorbereich zur Kreuzung hin. In den Erdgeschossen der Bauten direkt am Platz sind publikumsorientierte Nutzungen vorgesehen.

Das Coop-Restaurant sowie die Restaurants der Bürobauten sind ebenfalls zum Platz hin ausgerichtet. Ein weiteres Restaurant mit Bar könnte im Hochhaus eingerichtet werden. Die Erdgeschosse der Geschäftshäuser weisen frei unterteilbare Flächen auf, die sich für Dienstleistungsanbieter eigenen. Die Zugänge zu den Gebäuden erfolgen über den zentralen Platz. Dieser ist von zwei Pergolas und zwei Baumhügeln mit Sumpfeichen geprägt.

Coop wird den bestehenden Fachmarkt erweitern: mit einem Coop Bau & Hobby, einem Coop Supermarkt Livique, Fitnessstudio sowie einer Tankstelle und grossem Aussenparkplatz. Das Betonwerk der Holcim AG wird an einen anderen Standort verlegt.