Immobilienbesitzer rechnen mit stabilen Preisen

Immobilienbesitzer rechnen mit stabilen Preisen

Zürich,

Private Besitzer von Renditeimmobilien gehen für das kommenden Jahr von stabilen Preisen am Immobilienmarkt aus. Als Risiken werden zu hohe Bewertungen und Leerstände empfunden. Dies zeigt ein entsprechendes Barometer von Crowdhouse.

Private Allein- und Miteigentümer von Renditeimmobilien in der Schweiz rechnen mit einer stabilen Preisentwicklung im nächsten Jahr, schreibt Crowdhouse in einer Mitteilung zu seinem neuen Immobilienbarometer. Laut Angaben des Zürcher Fintechs handelt es sich dabei um „schweizweit die einzige Datenerhebung, welche sich auf die Erwartungshaltungen von privaten Besitzerinnen und Besitzern von Schweizer Renditeimmobilien fokussiert“. Für die aktuelle Ausgabe des Barometers hat Crowdhouse rund 180 Personen befragt.

Nur eine Minderheit von 6 Prozent gehe von fallenden Immobilienpreisen im nächsten Jahr aus, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Die meisten Befragten schätzen den Markt für Renditeimmobilien als sicher und wenig riskant ein. Er gelte jedoch gleichzeitig als überbewertet, erläutert Crowdhouse. Eine zu hohe Bewertung und Leerstände wurden von den Befragten als die beiden grössten aktuellen Risiken genannt.

Zudem hätten die Befragten sich für eine stärkere Digitalisierung des Marktes ausgesprochen, schreibt das Fintech-Unternehmen. Detaillierte Informationen zum Immobilienbarometer stellt Crowdhouse im Internet zur Verfügung.