Ein Leuchtturmprojekt für Wil
Hier gibts viel Raum für Dienstleistungen und den Detailhandel.

Ein Leuchtturmprojekt für Wil

Bahnhofstrasse 1-11, 9500 Wil,

Mit der neuen Geschäfts- und Wohnüberbauung Untere Bahnhofstrasse 1-11 soll in Wil Raum für Dienstleistungen und Detailhandel, aber auch urbanes Wohnen geschaffen werden.

Die Überbauung Untere Bahnhofstrasse 1-11 ist das Ergebnis eines Studienauftrags, um an diesem verkehrstechnisch und ortsbaulich wichtigen Standort den hohen architektonischen und ortsplanerischen Anforderungen gerecht zu werden. So stellte die Lage zwischen Bahngeleise und Unterer Bahnhofstrasse bezüglich Emissionen, Wohnhygiene und Wohnqualität hohe Ansprüche an die Gestaltung der Organisation und der Grundrisse: «In der Ostschweiz entsteht hier die erste Überbauung dieser Grössenordnung, die 2000-Watt-Areal zertifiziert sein wird», sagt der Projektverantwortliche Stefan Schreiber vom Immobilienentwickler Mettler2Invest AG. «Der Neubau beseitigt einen seit Jahren in der lokalen Presse als ‹Schandfleck› bezeichneten Missstand am Bahnhof.»

Im Untergeschoss entsteht eine neue, gedeckte Zweiradabstellanlage für über 600 Fahrräder. Diese wird von der Stadt Wil betrieben und ist direkt mit der Personenunterführung der SBB verbunden. Die Überbauung bietet mit 100 Einheiten von 1½ bis 5½ Zimmern ein breites Angebot an Wohnraum, geeignet sowohl für Einpersonenhaushalte, Paare, Familien und auch Senioren. Für Büro-, Dienstleistung- und Retailnutzung stehen 4100 m2 Fläche zur Verfügung. Die zentrale Lage unmittelbar am Bahnhofplatz und am Perron 1 der SBB bietet den Mietern und Kunden eine sehr gute öffentliche Erschliessung. Der Bau ist architektonisch und ökonomisch ein Leuchtturmprojekt für Wil.