Neues städtisches Quartier mit eigener Identität

Die Entwicklung Dreispitz Nord hat zum Ziel, ein neues städtisches Quartier mit einer eigenen Identität entstehen zu lassen. Dabei sollten verschiedene Nutzungen ermöglicht werden, besonders Wohnen, Gewerbe, Verkauf, Gastronomie, Bildung und Freizeit.

Bis zu 160 Meter hohe Wohntürme und mehrere Stadthäuser sollen zukünftig die Nordspitze des Dreispitz-Areals prägen. Das Siegerprojekt des Studienauftrags von Herzog & de Meuron sieht dort rund 800 Wohnungen, einen Park und einen grossflächigen Dachgarten auf dem MParc vor. Der Kanton muss zuerst über den Bebauungsplan befinden. Erst mit dem grünen Licht des Grossen Rats, angestrebt wird 2021, sowie allenfalls der Stimmberechtigten, kann das Grossprojekt in Etappen realisiert werden. ■

Fakten zum Projekt «Dreispitz», Basel

Idee / Nutzung

Neues städtisches Quartier

Lage

Der Planungsparameter umfasst das Dreieck zwischen Dornacher-, Reinacher- und Münchensteinerstrasse im Kanton Basel-Stadt

Grundstücksfläche

Insgesamt 57’500 m²

Projektfläche

51’270 m²

Eigentümer

Christoph Merian Stiftung (CMS), Basel

Investitionsvolumen

Rund 600 Mio. CHF

Kontakt

Christoph Merian Stiftung,
Basel Elisabeth Pestalozzi
Leiterin Kommunikation

Telefon +41 (0) 61 226 33 38

Kanton Basel-Stadt,
Planungsamt Jürg Degen
Leiter Abteilung Arealentwicklung und Nutzungsplanung

Telefon +41 (0) 61 267 92 17

Web

www.dreispitz.ch

www.transitlager.ch

www.helsinkidreispitz.ch

www.cms-basel.ch