So funktioniert das Papieri-Energiesystem

So funktioniert das Papieri-Energiesystem

Zug,

Erklärtes Ziel der verantwortlichen der Arealentwicklung Papieri in Cham ist die 2000-Watt-Gesellschaft. Ein ausgeklügeltes System speist das gesamte Areal mit Nachhaltiger Energie.

Das Papieri-Areal soll CO2-neutral betrieben werden und eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der angestrebten 2000-Watt-Gesellschaft einnehmen. Das ausgeklügelte Energiesystem besteht einerseits aus dem eigenen Flusskraftwerk, das seit 1890 Strom produziert. Nun wurde es im Rahmen der Arealentwicklung mit neuster Technik aufgerüstet. Zusätzlich wird das Wasser der Lorze als Wärmequelle genutzt und die Stromproduktion durch Photovoltaikanlagen auf den Gebäudedächern unterstützt. Neu installierte Wärmepumpen komplettieren das fortschrittliche Energiesystem. So ist nicht nur die CO2-neut-
rale Beheizung der Gebäude im Winter, sondern auch die Kühlung sämtlicher Wohn- und Gewerbeeinheiten im Sommer sichergestellt.

Auch punkto Wohnen gibt die moderne Technik den Ton an: Alle Appartements sind mit Glasfaseranschluss und einem Smart-Living-System ausgestattet. Die Steuerung der Heizung, Lüftung, Beschattung oder auch das Licht- und Energiemanagement können über ein zentral installiertes Touch-Panel oder über mobile Geräte wie Smartphone oder Tablet gesteuert werden.