Aufbruchstimmung auf dem früheren Industrieareal RhyTech

Auf dem ehemaligen Industrieareal am Badischen Bahnhof Neuhausen am Rheinfall entsteht bis 2023 ein Quartier mit Wohnungen, Verkaufs- und Gewerbeflächen sowie Freizeit- und Gastronomieangeboten.

Auf dem RhyTech-Areal sind in einer winkelförmigen Blockrandbebauung und zwei Hochhäusern rund 270 Miet- und Eigentumswohnungen zwischen 2½- bis 5½-Zimmer geplant. Die zwei Türme mit 17 beziehungsweise 24 Stockwerken sollen die identitätsstiftenden Merkmale des neuen Quartiers werden. Ziel der Projektverantwortlichen ist mit Plätzen, Promenaden und Parks neue Begegnungszonen zu schaffen. Das Projekt trägt die Handschrift des Architekturbüros Peter Märkli in Zürich. Die historische «Halle 22» auf dem Areal bleibt erhalten und beherbergt in Zukunft unter anderem eine Migros.

Der Platz zwischen der Halle und den Neubauten wird zum Quartierzentrum und Begegnungsort gestaltet. Vorgesehen ist, dass der neue Platz eine direkte Verbindung zwischen den umliegenden Quartieren sowie den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn für Fussgänger schafft. Die bestehenden Büro- und Gewerberäumlichkeiten werden zum grössten Teil rückgebaut. ■

Fakten zum Projekt «RhyTech-Quartier», Neuhausen am Rheinfall

Idee / Nutzung

Neues Quartier

Lage

Badische Bahnhofstrasse 16

Nutzung

30 000 m2 für 265 Eigentums- und Mietwohnungen, etwa 3000 m2 Retail, rund 3000 m2 Gastro / Gewerbe / Dienstleistung, 14 400 m2 Parking

Grundstücksfläche

25 778 m2

Termine

Fertigstellung: 2023

Investitionsvolumen

220 Mio. CHF

Grundeigentümer

Belvedere Neuhausen AG

Entwicklung

Halter AG

Architektur

Studio Märkli Architekten AG

Totalunternehmerin

Halter AG

Kontakt

Jan Paulich, Projektleiter Kommunikation Telefon +41 (0) 44 434 24 32

Web

www.rhytech-quartier.ch