Die Schweizer Immobilienmesse für Investoren wird unabhängig

Die Schweizer Immobilienmesse für Investoren wird unabhängig

Die alljährliche Fachmesse für professionelle Immobilieninvestoren findet zukünftig unabhängig und räumlich getrennt von der Finanzmesse statt. Mit der kommenden IMMO22 feiert die Schweizer Immobilienmesse für Investoren ihr 10-jähriges Bestehen. Das hybride Veranstaltungskonzept wird zudem weiter ausgebaut.

Infolge anhaltender Planungsunsicherheiten und weiterhin geltenden restriktiven Bestimmungen in Zusammenhang mit Covid 19, hat sich der Veranstalter entschieden, den jährlichen Branchenanlass unabhängig von der Finanzmesse, in der Halle 622 in Zürich Oerlikon auszutragen.

Die Schweizer Immobilienmesse für Investoren verzeichnete in den vergangenen Jahren ein stetiges Wachstum und gilt mittlerweile als grösste Schweizer Messe für professionelle inländische und ausländische Immobilienakteure. Mit der am 19. und 20. Januar stattfindenden IMMO22 laden die Organisatoren nun zum 10-jährigen Jubiläum.

Aufgrund einer erfolgreichen IMMO21, welche pandemiebedingt als Online-Event konzipiert wurde und mit 93 Gesellschaften einen erneuten Ausstellerrekord verzeichnete, wird das hybride Veranstaltungskonzept weitergeführt: Die erstmalige Liveübertragung des IMMO Forums, dem Begleitkongress der Schweizer Immobilienmesse für Investoren, stiess mit über 4000 Zuschaltungen auf grosses Interesse. So hat man sich entschieden, den Begleitkongress auch künftig live über die Messewebsite zu übertragen und neuerdings mittels Synchronübersetzung auch für das französischsprachige Publikum zugänglich zu machen.