Zürich HB: Generalsanierung des Sandsteingebäudes

Der 1871 erbaute Südtrakt des Zürich HB ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt zwischen Bahnhofstrasse und Hauptbahnhof. Das historische Gebäude wird saniert. Die erste Etappe soll 2020 abgeschlossen sein, die zweite Etappe dauert bis 2023

Der markante, denkmalgeschützte Bau des Architekten Jakob Friedrich Wanner ist ein weltweit bekanntes Symbol für die Limmatstadt. Der Eingang zur Wanner-Halle mit seinen überhohen Räumen und Wandelgängen steht auch auf der Liste der geschützten Denkmäler mit überkommunaler Bedeutung.

Damit die Bausubstanz unter Berücksichtigung heutiger Normen und Gesetze erhalten werden kann, drängte sich nach bald 150 Jahren eine Generalsanierung auf. Im zweiten Quartal haben die SBB mit den Instandsetzungsarbeiten des Südtrakts im Zürcher Hauptbahnhof begonnen.

Die Gebäudehülle bedarf einer Sanierung, um den Zustand und den Wert der Anlagen zu erhalten. Ebenso gilt es, die Vorgaben der Denkmalpflege einzuhalten sowie die Anforderungen des Amtes für Umwelt- und Gesundheitsschutz im und am Gebäude umzusetzen. Damit der Südtrakt wieder in altem Glanz erstrahlt, werden die Gebäudehülle sowie sämtliche technischen Anlagen erneuert und die Innenräume nach Vorgaben der kantonalen Denkmalpflege saniert. Die historische Bausubstanz der Fassade wird aufgefrischt und wo nötig wieder hergestellt. Die erste Etappe wird im ersten Quartal 2020 beendet sein. Dazu gehören die Unterkellerung der Arkade beim Ostportal (neue Fläche) und der Einbau einer neuen Produktionsküche unterhalb der Wanner-Halle (erstes Untergeschoss inklusive neuer Fläche). In der zweiten Etappe – sie dauert bis Sommer 2023 – wird der Südtrakt, vom ersten Untergeschoss bis zum vierten Obergeschoss, inklusive Dach und Fassade total saniert.

Fakten zum Projekt «Sanierung 2. Etappe HB Zürich»

Idee/Nutzung

Totalsanierung der Haupthalle und Renovation der Unterkellerung

Generalplaner

Aebi & Vincent Architekten AG

Zeitplan

1. Etappe: Abschluss 2020 2. Etappe: Baubeginn 2020 / Bauende 2023

Investitionsvolumen

Rund 125 Mio. CHF (1. und 2. Etappe)

Bauherrschaft

Schweizerische Bundesbahnen

Architektur

Fanzun Architekten

Kontakt

SBB AG, Bern Projektleiter Martin Riesen

Web

www.sbb.ch