Thalwil: Überbauung mit Bahnanschluss

Kanton Zürich

Am Bahnhof Thalwil soll mit dem Umbau des SBB Güterschuppens ein Ort entstehen, der neue Verbindungen schafft. Das Projekt «Talevo» fügt dabei neue und alte Architektur zusammen und kombiniert Arbeiten mit Wohnen. Das Stimmvolk wird an einer der nächsten Gemeindeversammlungen darüber befinden.

Auf dem östlichen Teil des Bahnhofs Thalwil sollen mit dem Projekt «Talevo» im bestehenden Güterschuppen Verkaufs- und Büroflächen entstehen. Ausserdem sind durch eine Aufstockung Attikawohnungen oder Büros geplant. Neben dem Güterschuppen ist eine architektonisch und energetisch hochwertige Wohnüberbauung vorgesehen, die – gemäss den Projektverantwortlichen – optimal mit den Quartieren vernetzt werden soll. Im Erdgeschoss sind Verkaufs- und Büroflächen geplant. Vorgesehen ist ebenso, die Bahnhofstrasse mit rund dreissig Bäumen zu begrünen und so einen Allee-Charakter zu schaffen. Die Thalwiler Stimmbürgerinnen und Stimmbürger werden an einer der nächsten Gemeindeversammlungen darüber abstimmen. ■

Text: Philipp Dreyer / Quelle: SBB / Visualisierungen: zVg

Fakten zum Projekt «Talevo», Thalwil

Idee/Nutzung: Wohnen, Büro, Retail

Lage: Bahnhofstrasse

Projektprogramm: 67 Eigentums- und Mietwohnungen, rund 400 m2 Büro- und Dienstleistungsflächen

Grundstücksfläche: 4475 m2

Geschossfläche: 15 818 m2

Hauptnutzfläche: 8445 m2

Wohnen: 5445 m2

Büro: 2000 m2

Retail: 1000 m2

Parkplätze: 60

Projektphase: Wettbewerb

Termine: 

Gestaltungsplan: 2020 (provisorisch)

Baubewilligung: 2023 (provisorisch)

Baubeginn: 2023 (provisorisch)

Fertigstellung: 2025 (provisorisch)

Investitionsvolumen: Rund 55 Mio. CHF

Kontakt:

Projektleiterin: Corinne Aebischer

Telefon +41 (0) 79 123 28 60

Web: www.talevo.ch