Projekt «4Viertel»: Das Initialprojekt in Emmen verleiht neue Impulse

Am Seetalplatz in Emmen wird mit «4Viertel» ein neues, urbanes Quartier mit vielseitigen Nutzungen realisiert. Zu dem bestehenden Gebäude mit dem heutigen Kino Maxx kommen drei Neu- und Anbauten hinzu. Der Baubeginn ist auf Frühling 2020 vorgesehen.

Als Initialprojekt am Seetalplatz soll «4Viertel» der Gemeinde Emmen und dem zukünftigen Stadtzentrum Luzern Nord neue Impulse verleihen und einen unverwechselbaren Auftakt zum neuen Stadtteil machen. Es lasse den industriellen Charakter des Gebiets nachklingen und setze gleichzeitig auf neue urbane Plätze und Gassen zwischen den Baukörpern, betonen die Projektverantwortlichen. Dass das neue Quartier «4Viertel» heisst, hat folgenden Grund: Das städtebaulich und architektonisch markante Gebäudeensemble besteht aus vier Bauten. Diese würden eine unverwechselbare Gesamteinheit, das grosse Ganze bilden. Mit anderen Worten: die Nummer eins am Seetalplatz.

Vielseitiger Nutzungsmix
Zu dem bestehenden Gebäude mit dem heutigen Kino Maxx gesellen sich drei Neu- und Anbauten mit rund 45 000 Quadratmeter Nettogeschossfläche. Vorgesehen ist ein Nutzungsmix aus rund 180 Wohnungen, Büros und Läden, Gastronomie und Freizeitangeboten. Das öffentliche Parkhaus soll bestehen bleiben. Die vier Bauten, die das architektonisch markante Ensemble bilden, integrieren sich harmonisch in die Umgebung, ist einer Medienmitteilung zu entnehmen. Das «4Viertel» ist ein gemeinsames Projekt der Viscosuisse Immobilien AG sowie des Investmentfonds «CS 1a Immo PK» der Credit Suisse.

Förderung der Durchmischung von LuzernNord
Das Projekt sieht einen Nutzungsmix aus Wohnungen, Büros, Retail, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen wie Kino und Bowling vor. Um die Flächenbedürfnisse der zukünftigen Mieter abzudecken, sei das Raum- und Flächenangebot flexibel konzipiert. Das öffentliche Parkhaus bleibt bestehen. Für Christoph Zurflüh, Gebietsmanager Luzern Nord, ist klar: «Das vielseitige Projekt fördert die Durchmischung von LuzernNord weiter ,und das neue Stadtzentrum am Fluss ist der Ort, wo Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Bildung zusammentreffen.» Ausserdem biete es grosse zusammenhängende Büro- und Dienstleistungsflächen, was für die Ansiedlung neuer Unternehmen von Interesse sein könnte. Läuft alles nach Plan, soll im Frühling 2020 mit den Bauarbeiten begonnen werden. ■

#4Viertel #emmen #seetalplatz #kinomaxx #luzernnord #urban #viscosuisseimmobilienag #investmentfonds #CS1aImmoPK #creditsuisse #christophzurflüh # alfredmüllerag #baar # lussipartner #luzern #immobilien #immo #luzernbusiness #luzernstandortförderung #brandenbergerruoschag #immoinvest #projekt

Fakten zum Projekt «4Viertel», Emmen

Idee/Nutzung

Durchmischtes Quartier

Lage

Am Seetalplatz

Projektprogramm

Drei Neu- und Anbauten mit Wohnungen, Büros, Retail, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen

Nettogeschossfläche

45 000 m2

Termine

Baubeginn (geplant): Erstes Quartal 2020 Bezug (geplant): 2022

Bauherrschaft

Viscosuisse Immobilien AG sowie des Investmentfonds «CS 1a Immo PK» der Credit Suisse

Projektentwickler

Alfred Müller AG, Baar

Investitionsvolumen

Rund 170 Mio. CHF

Architektur

Lussi & Partner, Luzern

Kontakt

Vertretung Bauherrschaft Roland Ferrari Brandenberger+Ruosch AG, Luzern Telefon +41 (0) 41 227 31 31

Web

www.4viertel.com