Dieser Inhalt wurde maschinell übersetzt.

190 Mikro-Wohnungen in Bern

Die Artisa-Gruppe erwarb ein Swiss Life-Gebäude in der Schwarztorstraße / Belpstraße in Bern. Das Gebäude wird in den nächsten zwei Jahren renoviert und auf 7200 Quadratmetern werden rund 190 voll ausgestattete Mikro-Apartments gebaut.

Bern ist nach Zürich, Lugano und Lausanne die vierte Stadt in der Schweiz, in der das Konzept des Mikrolebens umgesetzt wird. „Die Eigenschaften von Micro-Life entsprechen der Entwicklung der Lebensbedürfnisse“, erklärt Andreas Blotti, Mitglied des Verwaltungsrates der Artisa Group AG. Die Lage in unmittelbarer Nähe des Zentrums ist ideal, um erschwingliche und voll ausgestattete Mikro-Apartments für eine sehr heterogene Zielgruppe anzubieten, erklärt Blotti. Andreas Blotti ist überzeugt, dass immer mehr Menschen unterschiedlichen Alters einen individualistischen und mobilen Lebensstil pflegen würden. Es werden kleinere, aber voll ausgestattete Apartments angefordert, kombiniert mit leicht buchbaren Services über eine speziell entwickelte Anwendung. Die City Pop AG ist verantwortlich für die Vermarktung und Verwertung des Konzepts innerhalb der Artisa-Gruppe. Die Mini-Apartments haben eine Fläche von 25 bis 35 Quadratmetern, sind voll möbliert und mit den notwendigen Haushaltsgeräten ausgestattet. Die Mietdauer beträgt zwischen vier und 52 Wochen. Die kleinen Wohnungen werden 2021 fertiggestellt.

Fakten zum Projekt „Micro-Flats“, Bern

Idee / Verwendung

Umwandlung eines Bürogebäudes in kleine möblierte Wohnungen

Lage

Schwarztorstraße / Belpstraße

Projektprogramm

Umwandlung des Gebäudes in 190 Mikro-Apartments

Treffen

Fertigstellung: bis 2021

Bauherr

Artisa Real Estate AG, Zug

Kontaktieren Sie uns

Artisa Group AG Andrea Blotti Telefon +41 (0) 44 221 96 33

Web

www.artisa.ch