Procimmo realisiert Kapitalerhöhung

Procimmo realisiert Kapitalerhöhung

Lausanne/Zürich,

Die Procimmo SA hat eine Kapitalerhöhung für ihren Procimmo Swiss Commercial Fund 56 durchgeführt. Die eingespielten Mittel von 70 Millionen Franken sollen die Fremdfinanzierung reduzieren und neue Investitionen ermöglichen.

Die Procimmo SA habe am Kapitalmarkt rund 70 Millionen Franken für ihren Immobilienfonds Procimmo Swiss Commercial Fund 56 aufgenommen, informiert die Vermögensverwalterin kollektiver Immobilienanlagen in einer Mitteilung. Ihr zufolge war die Kapitalerhöhung deutlich überzeichnet. Das Unternehmen werte dies „als klaren Vertrauensbeweis vonseiten der Investoren gegenüber dem Fonds“, heisst es in der Mitteilung.

Mit den eingespielten 64 Millionen Franken soll zum einen die Fremdfinanzierungsquote des Fonds gesenkt werden. Zum anderen will Procimmo das neue Kapital für die Fortsetzung bestehender Bauprojekte einsetzten, wird in der Mitteilung erläutert. Darüber hinaus plane das Unternehmen weitere Akquisitionen von Immobilien.

Die eingespielten Mittel entsprechen 594’128 neuen Fondsanteilen, erläutert Procimmo. Insgesamt werden damit derzeit 2’970’643 Anteile von 56 Investoren gehalten. Zum Stichtag Ende 2020 setzte sich der Fonds aus insgesamt 33 Liegenschaften in den Kantonen Waadt, Genf, Freiburg, Jura, Neuenburg und Wallis zusammen. Sein Gesamtvermögen wird in der Mitteilung auf 487,8 Millionen Franken beziffert.