Dieser Inhalt wurde maschinell übersetzt.
Basel bekommt ein neues Forschungszentrum

Basel bekommt ein neues Forschungszentrum

Basel,

Das Basler Büro Guerra Clauss Garin Architekten hat den Zuschlag für ein neues Forschungszentrum für Kinder- und Jugendgesundheit an der Ecke Schanzenstrasse/Spitalstrasse erhalten. Der Kanton Basel-Stadt wählte die Entwürfe von Guerra Clauss Garin aus insgesamt 48 Beiträgen aus.

Das Projekt R2-D2 von Guerra Clauss Garin Architekten aus Basel hat die Ausschreibung für einen Büroneubau an der Ecke Schanzenstrasse/Spitalstrasse in Basel gewonnen. Dort werden laut Medienmitteilung das Botnar Research Center for Child Health ( BRCCH ) der Universität Basel und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich ( ETH ) einziehen.

Das BRCCH wird in unmittelbarer Nähe des Universitätsspitals Basel, des Universitätsspitals Basel und des Life Sciences Campus Schällemätteli angesiedelt. Es soll das Cluster Kinder- und Jugendmedizin ausbauen und sich in den nächsten Jahren „zum führenden anwendungsorientierten Forschungsinstitut für Kinder- und Jugendgesundheit“ entwickeln. Der Kanton Basel-Stadt baut das Gebäude in Eigenregie.

Der Projektwettbewerb wurde einstimmig von Guerra Clauss Garin Architects gewonnen. Nun überarbeiten sie ihre Entwürfe für das emissionsarme und nachhaltige Forschungsgebäude auf Grundlage der Empfehlungen der Jury. Anschließend wird das Vorprojekt mit detaillierten Angaben zu Kosten, Terminen und Standards erstellt, heißt es in der Pressemitteilung.

Interessierte können die Wettbewerbsbeiträge vom 14. bis 25. Januar 2022 in der Uferstraße 90 einsehen.